Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Geschäftskunden » Telekommunikation » Aktuell » News und Events » Auf Wiedersehen, Herr Weitzenberg!

Auf Wiedersehen, Herr Weitzenberg!

Wir verabschieden uns von unserem Freund und Mitarbeiter Herbert Weitzenberg
Das TüNet-Team in gespannter Erwartung
...was wird's wohl geben?
...fleißig am "schaffe"
mhmm...
Es ist angerichtet!
Ein geselliger Abend geht zu Ende

"Man soll immer dann gehen, wenn's am Schönsten ist"

Das dachte sich Herr Weitzenberg bereits im Jahr 2006, als er seinen ersten Abschied von der TüNet feierte. Jedoch kehrte er drei Jahre später - zu unserer Freude - als freiberuflicher Senior Berater wieder zurück, um die TüNet tatkräftig zu unterstützen. Nun, nach vielen Jahren bereichernder und freundschaftlicher Zusammenarbeit, geht Herr Weitzenberg - schweren Herzens - in seine wohlverdiente Rente. Für seinen Abschied haben wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen...

"Es wird nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird!"

Unter diesem Motto stand unser Abschiedsgeschenk: Ein Koch-Event mit dem gesamten TüNet-Team. Im Sindaco Gourmet Kochatelier wurden unter der Anleitung von Herrn Werner Fifka einen ganzen Abend lang Südtiroler Köstlichkeiten zubereitet. Von geschmorten Lammhaxen über Maroni-Suppe bis hin zu Mandelkuchen an Orangenkompott war für jeden Geschmack etwas dabei. Doch viel wichtiger als das Schmausen war natürlich die gemeinsame Zeit mit Herrn Weitzenberg und ein schöner Ausklang des Abends in geselliger Runde.

Mit einem kleinen Wermutstropfen blicken wir auf die schöne gemeinsame Zeit zurück und wünschen Herrn Weitzenberg alles erdenklich Gute, viel Freude und Elan für seinen weiteren Lebensweg.

Auf Wiedersehen, Herr Weitzenberg!

Zurück