Energie in Bürgerhand

Stark im Ausbau der erneuerbaren Energien sind wir schon seit Jahren. Auch in der Region errichten wir immer mehr Solar- und Windparks. Gut für den Klimaschutz, profitabel für die Gemeinden, aber auch für Bürgerinnen und Bürger, die sich finanziell beteiligen können: in Energiegenossenschaften. Werden auch Sie Teil der Veränderung! 

Welche Möglichkeiten gibt es?

Bürger-Energie Tübingen eG (BET)
 

Einstieg derzeit möglich: auf Anfrage

buerger-energie-tuebingen.de

Erneuerbare Energien Rottenburg eG (eER)
 

Einstieg derzeit möglich: max. 1 Anteil zu 1.000 €

ee-rottenburg.de

ErneuerbareEnergien Neckar-Alb eG (EENA)

Einstieg derzeit möglich: 1–5 Anteile zu je 1.000 €

eena-eg.de

Ökumenische Energiegenossenschaft BW (ÖEG)

Einstieg derzeit möglich: 1,00 € und mehr

oeeg.de

Die Idee der Genossenschaft hat eine lange Geschichte. In ihr schließen sich Mitglieder solidarisch zusammen, um gemeinsam günstiger zu wirtschaften. Oder – und das ist doch recht neu – um die Energiewende voranzubringen und selbst in die Hand zu nehmen. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger investieren in Energieprojekte in ihrer Region. Nicht das Streben nach maximalem Profit, sondern eine Energieversorgung, die vielen gehört – das ist das Ziel der Energiegenossenschaften.

Grüne Energie für alle

Genossenschaften sind demokratisch, wirtschaftlich, verantwortungsvoll und sicher. Man kann sich schon mit geringen Beträgen beteiligen, große Einzelinvestoren sind nicht zugelassen. Gewinne werden solidarisch als Dividende ausgeschüttet. In der Regel sind Energiegenossenschaften an mehreren Projekten beteiligt – eine gute Risikostreuung, falls einzelne Anlagen einmal nur unterdurchschnittliche Leistung bringen. 

Gemeinsamer Weg: swt und Energie-Genossenschaften

Seit 15 Jahren gehen die Stadtwerke Tübingen mit Genossenschaften einen gemeinsamen Weg. Wir sind selbst Mitglied in Energiegenossenschaften, gehörten zu den Gründern der Bürger-Energie Tübingen eG (BET). 2013 schlossen wir uns unter dem Namen ENERGIEkooperativ mit vier Genossenschaften (siehe Tabelle) und SonnenEnergie Neckar-Alb e. V. zusammen, um die Energiewende in der Region voranzubringen. Zahlreiche PV-Dachanlagen, aber auch größere Solarparks haben wir gemeinsam schon umgesetzt. 

Zu den gemeinsam realisierten Projekten gehören: die PV-Anlage auf der swt-Lagerhalle (Bürger-Energie Tübingen eG), der Solarpark Engstingen-Haid (ErneuerbareEnergien Neckar-Alb eG) oder der Solarpark Hechingen (Bürger-Energie Tübingen eG)

Klimaschutz ist eine große gesellschaftliche Aufgabe. Bringen auch Sie sich ein!

Joachim Glaser

Abteilungsleiter
07071 157-3651
ee@swtue.de

Julian Klett

Abteilungsleiter und Akquise Erneuerbare Energien (EE)
07071 157-4993
ee@swtue.de

Elke Schilling

Assistenz
07071 157-3211
ee@swtue.de