Sie sind hier: Startseite » Privatkunden » Energie » Strom » Erneuerbare Energien » Bautagebücher » Solarpark Lustnauer Ohren

Der Solarpark "Lustnauer Ohren" // Bautagebuch

Direkt an der Bundesstraße B27 (Tübingen - Stuttgart) entsteht die erste Freiflächen-PV-Anlage der Stadtwerke Tübingen (swt) im Stadtgebiet. Gleichzeitig ist es die größte PV-Anlage der Universitätsstadt. Neben einer der vielbefahrensten Bundesstraßen Deutschlands bauen die swt 2.880 PV-Module auf zwei kreisförmigen Geländestücken - eine Gesamt-Modulfläche von knapp 5.400 Quadratmetern. 

Wegen ihrer Formen und der Nähe zum Tübinger Ortsteil Lustnau werden die Ein- und Abfahrten der Bundesstraße auch als "Lustnauer Ohren" bezeichnet - und geben dem Solarpark den Namen. 

Jährlich produziert der PV-Park 1.157 Megawattstunden klimafreundlichen Solarstrom, mit dem rund 260 Vier-Personen-Haushalte ein ganzes Jahr lang mit Ökostrom versorgt werden können. . Insgesamt werden so pro Jahr 725 Tonnen CO2 vermieden. Über die gesamte Laufzeit von rund 30 Jahren wären das 21.750 Tonnen eingespartes CO2.

An dieser Stelle können Interessierte den Baufortschritt in einem Bautagebuch verfolgen - bis zur Eröffnung des Solarparks im Sommer 2022.

Weitere Informationen bietet die Pressemitteilung der swt vom 25. Januar 2022.

Desirée Salminkeit

Projektentwicklung EE
07071 157-493
ee@swtue.de