Gasnotruf: 07071 157-112 Störungsdienst: 07071 157-111

Stadtwerke Tübingen
Eisenhutstraße 6, 72072 Tübingen
Tel. 07071 157-300
info@swtue.de

TüBus
Tel. 07071 157-157
tuebus@swtue.de

Öffnungszeiten Kundenservice:
Montag - Freitag 8.00 - 18.00 Uhr

Anfahrt
Mit dem Bus, Linien 4, 7, 13, Haltestelle "Stadtwerke"
Mit dem Auto oder dem Fahrrad

Sie sind hier: Startseite » Privatkunden » Bäder » Aktuell » Stadtwerke schließen BG Klinik Tübingen ans Glasfasernetz an

Stadtwerke schließen BG Klinik Tübingen ans Glasfasernetz an

Für die BG Unfallklinik Tübingen ist der Anschluss an die Glasfaserleitung der Stadtwerke Tübingen ein Schlüssel für die Zukunft der Medizin und für den Standort. V.l.n.r.: Antje Fleischer (swt), Frank Steur (BG Klinik), Thomas Kment (BG Klinik), Uli Reutter (swt). (Foto: swt/Schermaul)

Die Spezialisten der Telekommunikationssparte TüNet der Stadtwerke Tübingen verbanden bei dem drei Monate dauernden Projekt die bestehende Trasse der BG Klinik Tübingen mit der rund acht Kilometer langen Glasfasertrasse der TüNet. Für den Hausanschluss war ein 200 Meter langer Kabelzug nötig, der an geeigneter Stelle mit geringem Aufwand in die Hauseinführung an der Klinik mündete. Nach dem SWR-Landesstudio Tübingen ist das Projekt an der BG Klinik Tübingen in diesem Jahr das bereits zweite größere erfolgreich abgeschlossene Projekt, das die TüNet für Vodafone in Tübingen umgesetzt hat. 

Für die Zukunft der Kliniken und die Medizin ganz allgemein spielt eine schnelle und stabile Datenleitung immer mehr eine zentrale Rolle. Beispiel Röntgenbilder: sie erreichen eine immer höhere Auflösung. Damit steigen automatisch auch die Datenmengen, die in elektronischen Patientenakten zwischen Kliniken, Ärzten und Rehabilitationseinrichtungen ausgetauscht werden. Schnelligkeit kommt hier – vor allem im Bereich der Notfallmedizin – der Behandlung und damit der Gesundheit von Menschen zugute.

Die swt-Abteilungsleiterin der TüNet, Antje Fleischer, freut sich daher nicht nur über den erfolgreichen Projektabschluss: „Selten hat eine sichere, stabile und schnelle Datenverbindung eine solch wichtige Bedeutung wie bei unserem neuesten Projekt an der BG Klinik. Denn im Fall der Fälle hängt die Gesundheit von Menschen von der Datenleitungsinfrastruktur ab. Umso schöner ist es, wenn unsere Glasfaserleitung dazu beitragen kann, dass die BG Klinik maximal schnell, stabil und sicher auf der Datenautobahn unterwegs ist. Für uns ist es etwas Besonderes, dass wir mit der BG Klinik unseren langjährigen Geschäftspartner aus dem Gesundheitsbereich anschließen und damit einen Beitrag für die zukunftssichere Dateninfrastruktur leisten konnten.“

Performance für die Digitalisierung in der Medizin

Die Glasfaserleitung der Stadtwerke Tübingen sorgt nicht nur für die maximale Übertragungsgeschwindigkeit von und zur BG Klinik Tübingen, sondern auch für die notwendige Stabilität und damit Zuverlässigkeit bei Datentransfers zwischen Klinik, Ärzten, anderen Versorgungseinrichtungen und auch den Krankenkassen und -versicherungen. Ein hoher Datendurchsatz und stabile Verbindungen sind somit für Weiterentwicklungen im Gesundheits- und Klinik- und Rehabilitationsbereich eine wichtige Basis.

Für die BG Klinik Tübingen ist der Anschluss ans Glasfaser der Stadtwerke daher ein Schritt für die Zukunft und eine Stärkung des Standorts Tübingen, bestätigt Thomas Kment, Bereichsleiter IT der BG Kliniken Ludwigshafen und Tübingen gGmbH: „Wir arbeiten derzeit unter anderem an der Umstellung unserer Telefonanlage auf modernste Internettelefonie. Um die ausfallfreie Verfügbarkeit der Telefonanlage zu garantieren benötigen wir deshalb eine zweite Internetverbindung als Backup für unsere bereits bestehende Leitung, da eine ausfallsichere Kommunikation nach innen und außen für eine Unfallklinik absolut essentiell ist.“  

Digitalisierung in der Medizin gewinnt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung in Deutschland mit einer alternden Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Insbesondere unter den Schlagworten Digital Health und Telemedizin stehen Innovationen und Veränderungen an. Neue Möglichkeiten und Angebote in der Behandlung und Versorgung und insbesondere die schnelle, für Patienten unkomplizierte und komfortable Kommunikation mit dem Arzt von zuhause aus via Internet, steht und fällt allerdings mit einer ausreichenden Performance der Datenleitung. Hochmoderne telemedizinische Technik entfaltet ihre Möglichkeiten vollständig nur bei ausreichenden Ressourcen, die insbesondere die Datenleitung betreffen. Zudem wünschen sich Patienten die maximale Sicherheit, dass ihre Kontrollwerte zuverlässig und im Notfall auch entsprechend schnell an die betreuenden Ärzte übermittelt werden.

Zurück